Sabine Herzog praktiziert als Rechtsanwältin in der Schweiz seit 2005 und promovierte an der Universität Luzern. Nach ihrer Tätigkeit beim Bezirksgericht Horgen und einer Anstellung am Handelsgericht Zürich, war sie neun Jahre als Rechtsanwältin bei einer internationalen Anwaltskanzlei in Zürich tätig. Im September 2017 eröffnete Sabine Herzog die Anwaltskanzlei HERZOG SCHÄR AG.

 

Sabine Herzog praktiziert bevorzugt in den Bereichen Vertragsrecht, Gesellschaftsrecht sowie Erbrecht, Ehegüter- und Vermögensrecht. Sabine Herzog verfügt über reichhaltige Erfahrung als Prozessanwältin in wirtschaftsrechtlichen Angelegenheiten. Sie vertrat beispielsweise ein weltweit tätiges Unternehmen in einem grenzüberschreitenden Verfahren betreffend unlauteren Wettbewerb oder eine Aktionärin im Zusammenhang mit gesellschaftsrechtlichen Streitigkeiten vor schweizerischen Gerichten. Sabine Herzog ist Fachanwältin SAV Erbrecht. Sie berät Klienten bei der Nachlassplanung und -abwicklung, vertritt Klienten in komplexen, oft internationalen Erbstreitigkeiten vor Gericht und führt Mandate des Kindes- und Erwachsenenschutzes in Erbrechtsfällen.

Juristische Berufserfahrung
  • Ab 09/2017 Rechtsanwältin bei HERZOG SCHÄR AG
  • 2008-2017 Rechtsanwältin bei Baker McKenzie
  • 2007/2008 Handelsgericht Zürich, Juristische Mitarbeiterin
  • 2005/2006 Rechtsanwältin in einer Zürcher Anwaltskanzlei
  • 2002-2005 Bezirksgericht Horgen, Juristische Mitarbeiterin
Juristische Ausbildung
  • 2017 Fachanwältin SAV Erbrecht
  • 2015 Dr. iur., Universität Luzern
  • 2012 LL.M., Columbia University, New York, USA
  • 2005 Zulassung als Rechtsanwältin
  • 2001 Lic. iur., Universität Zürich
  • 1998 Licence en Droit, Université Paris X-Nanterre, Paris, Frankreich
Sprachen
  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch
  • Spanisch
Ausgewählte Publikationen
  • Blogbeiträge bei swissblawg (Mitglied der Redaktion von swissblawg, www.swissblawg.ch)
  • Sabine Herzog, Tücken rund um die Ausschlagungsvermutung von Art. 566 Abs. 2 ZGB, AJP/PJA 5/2018, 555 ff.
  • Sabine Herzog/Petra Hanselmann, Familieninterne Unternehmensnachfolge – gesellschaftsrechtliche Gestaltungsmöglichkeiten, in: Jürg Schmid (Hrsg.), Gesellschaftsrecht und Notar, Beiträge der Weiterbildungsseminare der Stiftung Schweizerisches Notariat vom 1. September 2015 in Zürich und vom 8. September 2015 in Lausanne, Zürich 2016, 287 ff.
  • Sabine Herzog, Trusts und schweizerisches Erbrecht, Einschränkungen bei der Anerkennung von Trusts aus der Perspektive des schweizerischen Erbrechts – unter besonderer Berücksichtigung von Pflichtteilen und deren prozessualer Durchsetzung, Luzerner Beiträge zur Rechtswissenschaft, Band 106, Zürich/Basel/Genf, 2016.
  • Sabine Herzog/Marin Michaels/Jacopo Crivellaro, The EU Succession Regulation and its impact for non-Member States and non-Member State nationals, Trust & Trustees, Vol. 22, No. 2, March 2016, p. 227 ff.
  • Sabine Herzog/Jacopo Crivellaro/Basil Kirby, A rough Guide to the EU Succession Regulation, STEP Journal, February 2016, S. 69 ff.
  • Kommentierung von Art. 285 bis Art. 294 ZPO, in: Baker & McKenzie Zürich (Hrsg.), Schweizerische Zivilprozessordnung (ZPO), Bern 2010.
Ausgewählte Vorträge
  • TREUHAND SUISSE, Familien- und Erbrecht 2019, Verfahrensrechtliche Aspekte, Zürich, 6. November 2019
  • TREUHAND SUISSE, Familien- und Erbrecht 2019, Güter- und Erbrecht bei internationalen Sachverhalten, Zürich, 13. November 2019
  • TREUHAND FUNDIERT Familien- und Erbrecht 2018, Verfahrensrechtliche Aspekte, 7. November 2018
  • TREUHAND FUNDIERT Familien- und Erbrecht 2018, Güter- und Erbrecht bei internationalen Sachverhalten, 14. November 2018
  • Ausschlagung: ausgewählte Rechtsprobleme, St. Galler Erbrechtstag 2018, 6. Juni 2018
  • Prozessuale Durchsetzung von Pflichtteilsansprüchen gegenüber Trusts aus Sicht des schweizerischen Erbrechts, St. Galler Erbrechtstag 2016, 29. Juni 2016
  • Familieninterne Unternehmensnachfolge – gesellschaftsrechtliche Gestaltungsmöglichkeiten, Weiterbildungsseminare der Stiftung Schweizerisches Notariat vom 1. September 2015
  • Referate in der ganzen Schweiz zum Thema «Erbrechtliche Grundsätze und Gestaltungsmöglichkeiten» für Kunden eines Immobilienmaklers, 2016/2017
Auszeichnungen

"Top Anwaltskanzlei 2018" (gemäss Bilanz/Le Temps/Statista)